Bach Stradivarius New York #7

Die neuen Bach Trompete Stradivarius 197 ist der erfolgreiche Versuch, das Niveau der originalen Stradivarius New York #7 aus den 1930-er Jahren zu erreichen. Entstanden ist keine Kopie des Originals, sondern eine hervorragende, innovative "New York" in neuem Look.

Der #7 Becher, der sich auf der neuen Bach 197 befindet ist eine modernisierte Version des originalen #7 Bechers. Dieser ist dem heutigen #37 Becher ähnlich, klingt aber etwas brillanter und hat einen breiteren Strahl. Der Becher ist aus sehr dünnem Messing angefertigt und hat dafür einen hellen Klang mit angenehmem Feedback.
Die damaligen "New York" Trompeten waren leichter als die heutigen Modelle. Der #7 Becher hat ausserdem einen "french bead"-Rand. Viele Becher der Anfangszeit besassen diese Art Rand, aber dieser ist noch etwas breiter und flacher. Und er enthält keinen Draht. Dadurch klingt er etwas wärmer und gibt dem Bläser mehr "Monitor-Wirkung".

Das #7 Mundrohr welches zur Bach 197 gehört wurde in den 1930-er Jahren oft benutzt. Es macht den Ton etwas dunkler und ist ein wenig offener als das heutige Standard-Mundrohr der Bach 37. Im Jahr 1957 wurde die Mundstückaufnahme (receiver) modifiziert: Sie wurde etwas kürzer. Die Bach 197 hingegen besitzt wieder einen längeren Receiver.

Ein wichtiges Merkmal der "New York" von damals und der heutigen 197 ist der etwas schmalere Stimmzug, was auch einen runderen Bogen zur Folge hat. Dadurch bietet die Trompete etwas weniger Widerstand, die Luft geht gut weg. Mit dieser Form des Stimmzuges projiziert die 197 besser und im hohen Register lässt sie sich einfacher spielen. Beim näheren betrachten erkennt man, dass die Stimmzugrohre dünner sind als bei einer Standard ML 37. Dank dieser Eigenschaft spricht das Instrument schnell an. Ausserdem hat man die gleichen Streben zwischen Mundrohr und Becher, wie bei alten Bach Trompeten verwendet.

 

Hochwertig und exklusiv – die Limited Edition New York #7


Dank des besonders dünnen Bechers erreicht man einen schönen, brillanten Klang. Durch das zusätzliche Gewicht des Ventilblocks ist, verglichen mit anderen Trompeten mit Leichtgewicht-Becher, der Ton weniger scharf bzw. dünn. Besonders bei klassischen Etüden merkt man, wie leicht sich gebundene und gestossene Passagen spielen lassen und wie angenehm voll und rund der Klang im gesamten Tonumfang bleibt.
Gleichzeitig kann die 197 in der Höhe eine schönen, hellen Klang oder, mit einem Leadmundstück, ein feines Knistern ("sizzle") produzieren. Selbst in diesem hellen Klang klingt aber immer noch genug Body mit.

Es wurde eine limitierte Auflage von 2007 Instrumenten hergestellt: Faciebat Anno 2007 – deshalb die Bezeichnung "Limited Edition".

Der Finish dieser Trompete besticht durch seine Silber/Gold-Akzente: Versilberter Korpus, vergoldete Züge und Pistondeckel mit exklusiven Perlmutteinlagen.

 

Der neue #7 Becher: Ein einteiliges handgehämmertes Messing Schallstück

Bach Stradivarius New York

  • Bohrung: 11,73 mm
  • Material Schallstück: Einteiliges handgehämmertes Messing Schallstück
  • Französischer Rand
  • Mundstück: Bach 7c
  • Oberfläche: Versilbert
  • Schallstück Durchmesser: 122,24 mm
  • Stimmung: Bb
  • Monel Ventile
  • Dünnwandige Innenzugrohre
  • Vergoldete Züge
  • Mundstückzwinge im 30er Jahre Design
  • Ventilknöpfe mit Perlmutteinlagen
  • Vergoldete Ventildeckel
  • Flacher Schallstückring
  • Vergoldete Wasserklappe
  • Vergoldeter Slidestop
  • Koffer: Luxus Doppelkoffer
  • Echtheitszertifikat
 

Bach Stradivarius New York

Mehr Bachology auf www.bachbrass.com
Wer an "Vintage" Bach Trompeten interessiert ist, dem empfehlen wir die Seite www.bachbrass.com.
Hier finden sich unter dem Stichwort "Bachology" viele Informationen.

Öffnungszeiten


Di, Mi und Fr
10:00 – 12:30 und 13.30 – 18.30

NEU Donnerstag
10:00 – 12:30 und 13.30 – 19.00

oder nach Vereinbarung für Instrumentenkauf und Notreparaturen